Lauch Fachwerkhäuser Colmar Foto Tagesausflug Tintentick

Tagesausflug nach Colmar – malerische Stadt im Elsass

Veröffentlicht: 30. September 2019

Kürzlich hatte ich eine Woche Urlaub und wir entschieden uns für einen Tagesausflug nach Frankreich, genauer: nach Colmar, einer Stadt im Elsass. Was Disney, die Freiheitsstatue, Lauchgemüse und bunte Fachwerkhäuser damit zu tun haben? Das verrate ich euch gern!

Tagesausflug nach Colmar – zwischen Straßburg und Mülhausen

Ungefähr 70 km südlich von Straßburg, der elsässischen Hauptstadt entfernt, befindet sich das malerische Städtchen Colmar. Weinberge und die Vogesen umgeben die drittgrößte Stadt der französischen Region. Für mich liegt die Grenze zwischen Frankreich und Deutschland etwa eine anderthalb-stündige Autofahrt entfernt und somit ist das Elsass eine Gegend, die ich gerne besuche. Dieses Mal ist das Ziel also Colmar, die Stadt, die als Inspiration für Belles Heimatdorf in „Die Schöne und das Biest“ gilt. Ihr erinnert euch an den Disney-Film, als Belle mit ihren Büchern in der Hand über Kopfsteinpflaster schlendert, während Fachwerkhäuser ihren Weg säumen? Ja, genau da fahre ich für einen Tagesausflug hin.

Leider war das Wetter nicht ganz einverstanden mit unserem Trip nach Frankreich. Schon unterwegs zogen die ersten Regenwolken über uns hinweg. Aber wir ließen uns nicht abhalten, denn wir wollten bereits am Vormittag ankommen, um noch gut parken zu können. Vor allem aber auch und uns den großen Verkehr in der Stadt zu ersparen. 

Anreise und Parken

In unser Navi habe ich den öffentlichen Parkplatz am „Place Scheurer Kestner“ eingegeben, der nicht nur verhältnismäßig günstig ist, sondern auch sehr nah an der Altstadt und dem Touristen-Office liegt. Nachdem das Auto also abgestellt war, machten wir uns auf den Weg. Praktischerweise ist der Fußweg von dort in die Altstadt sogar ausgeschildert. Im Touristen Office, das direkt neben dem Museé Unterlinden zu finden ist, gibt es kostenlose Stadtkarten samt einer eingezeichneten Marschroute. Die Route hilft dabei am besten alle Sehenswürdigkeiten der Stadt  zu Gesicht zu bekommen. Ich nahm mir also den Plan sowie einem weiteren Flyer mit – und damit waren wir ausgerüstet und startklar für den Besuch der Altstadt! 

Origineller Wegweiser

Durch die ganze Stadt ziehen sich die kleinen, eckigen Pflastersteine. Mit dem Blick auf den Boden entdeckte ich darauf die Freiheitsstatue. Diese Wegweiser am Boden lassen sich überall wieder finden – wie Brotkrummen bei Hänsel und Gretel weisen sie den Weg. Übrigens bedeutet die Freiheitsstatue nicht, dass ihr nun bis nach New York laufen sollt. Das wäre vielleicht doch ein bisschen weit, auch wenn ihr gutes Schuhwerk dabei habt. In Colmar steht allerdings auch eine 12 Meter hohe Freiheitsstatue, die dem amerikanischen Original nachempfunden wurde. Der Bildhauer August Bartholdie, dessen bekanntestes Werk die Freiheitsstatue auf Liberty Island ist, stammt nämlich aus Colmar.

Kirche Wegweiser Colmar Foto 2019 Tagesausflug Tintentick

Colmar ist ein beliebtes Ausflugziel

Es sind trotz des bedeckten Wetters viele Touristen unterwegs und wir sind definitiv nicht allein, aber es wirkt keinesfalls überfüllt. Einige Leute stellen sich auch an der touristischen Bimmelbahn auf. Der Zug dreht seine Runde durch die Stadt und für alle, die sich die Schritte sparen wollen, ist das bestimmt eine nette Alternative. Wir laufen allerdings weiter und folgen erstmal den gekennzeichneten Pflastersteinen. Plötzlich tut sich zu unserer linken das „Maison des Têtes“ an der Straße auf, ein mit 100 Masken und Gesichtern verziertes Gebäude. Ich bin ganz begeistert von den vielen Schmuckelementen, die dieses Haus verzieren. Heute ist darin ein Hotel untergebracht. Wenige Meter weiter treffen wir dann direkt auf die Dominikanerkirche, deren Öffnungszeiten wir aber leider knapp verpasst haben. Schade. 

Historisch, märchenhaft, lecker!

Oft ist den Fotos im Internet nicht recht zu trauen und ich frage mich manchmal, wie viel Photoshop denn dahinter steckt, aber hier ist es anders. Alles wirkt so magisch und wie aus einer anderen Zeit. Die Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter und der Renaissance sind definitiv der Höhepunkt der Stadt. Malerisch, bunt, pittoresk und es erinnere mich immer wieder an den Disney-Film. Insbesondere kommen mir die Film-Szenen in den Kopf als die Stadtbewohner singend über die Straßen getanzt sind. Hier singt und tanzt allerdings niemand, sondern die meisten laufen mit der Kamera vor der Brust und mit großen Augen durch die Stadt. 

Ohne Zeitdruck ließen wir uns treiben, schlenderten die engen und verwinkelten Gässchen entlang, bestaunten das Martinsmünster. Viele Ladengeschäfte bekannter Marken, einige Cafes, Konditoreien und Souvenirshops laden zum Verweilen und Stöbern ein. Ich liebe ja insbesondere das Shopping im Maisons du Monde“. Es handelt sich dabei um ein Geschäft das Möbel, Einrichtungsgegenstände und Deko anbietet. Wer Geschirr und Porzellan mit ausgefallenen Mustern, verspielten und bunten Verzierungen sucht, der wird sich dort genauso wohl fühlen wie ich. Danach habe ich erstmal eine Stärkung gebraucht und habe mir ein kleines, französisches Tartlette gegönnt (leider habe ich vergessen es zu fotografieren, weil ich vor lauter Schlemmerei vergessen habe die Kamera zu benutzen). Aber lasst euch gesagt sein, dass es nicht nur super lecker ausgesehen hat, sondern auch so schmeckte. 

Pfisterhaus Colmar Foto Tagesausflug Tintentick
Shoppen Fachwerkhäuser Colmar Foto Tagesausflug Tintentick

Sightseeing: „Pétite Venise“, das kleine Venedig Colmars

Durch Colmar fließt das Flüsschen „Lauch“, das auch maßgeblich zur Namensgebung des Viertels „Pétite Venise“ („kleines Venedig“) beigetragen hat. Denn zu beiden Seiten der Lauch reihen sich die bunten Häuser auf, dicht an dicht und wunderschön anzusehen. Manche der Häuser haben die Kriege unbeschadet überstanden und stammen noch aus dem 14. Jahrhundert. Die Lauch wurde dabei nach dem Gemüse benannt, das früher über den Fluss zu den Märkten transportiert wurde. Heute ist dieses kleine Venedig der am häufigsten fotografierte Fleck in Colmar und die Bilder zeigen auch warum. Aber nicht nur von der Brücke aus lässt sich Colmar genießen, mit einer Gondel kann man die Idylle auch von der Wasserseite aus betrachten.

Petite Venise Bunte Fachwerkhäuser Colmar Foto Tagesausflug Tintentick

Petite Venise Colmar Foto Tagesausflug Tintentick

Museen für Geschichts- und Kunstinteressierte

Ebenfalls einen Besuch wert ist auch das Unterlinden Museum, das sich im Kloster St. Johannis befindet. Es werden dort unter anderem wertvolle Kunstwerke und Exponate aus Mittelalter und Renaissance ausgestellt. In der Nähe ist auch das Geburtshaus des eingangs erwähnten Bildhauers August Bartholdie zu finden. Das Gebäude ist in ein Museum umfunktioniert und präsentiert dort einige seiner Werke.

Da uns die Regenwolken aber nun doch verschobt haben, setzten wir uns abschließend noch in eines der Cafes und beobachteten das Treiben um uns herum. Gegen Mittag füllten sich die Fußgängerwege immer mehr und wir waren dann auch froh, dass wir schon zeitig den Weg in die Stadt gefunden haben. 

Colmar, ich komme wieder, versprochen!

Die Stadt mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten ist einfach perfekt, um sich ganz in Ruhe umzusehen und sich dieser Nostalgie und der mittelalterlichen Atmosphäre zu ergeben. Ein Tag in Colmar lohnt sich absolut! Da die Altstadt nicht riesig ist, kamen wir auch zwangsläufig irgendwann an den wichtigsten Punkten vorbei (der Stadtplan war zur ersten Orientierung sehr hilfreich). Für mich war das ein absolut gelungener Ausflug, den ich gerne nochmals wiederholen möchte. Dann vielleicht am besten im Winter, um den Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Gastronomie Fachwerkhäuser Colmar Foto Tagesausflug Tintentick

Weitere Informationen

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich noch etwas näher mit dieser hübschen Stadt zu beschäftigen, dem lege ich die Touristen-Webseite von Colmar ans Herz. Hier gibt es jede Menge Wissenswertes zu den Sehenswürdigkeiten, den Bootsfahrten über die Lauch und vorab auch den Stadtplan.

 

Keine Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.