Provenzalischer Genuss Sophie Bonnet Südwest Verlag Tintentick Rezension

„Provenzalischer Genuss“ von Sophie Bonnet

Veröffentlicht: 18. August 2019

Werbung*: „Provenzalischer Genuss“ nimmt uns mit auf eine Reise in die Küche Südfrankreichs, irgendwo zwischen Lavendelfeldern und azurblauem Mittelmeer. Sophie Bonnet stellt uns leicht nachkochbare Rezepte vor und bringt uns so Urlaubsfeeling für alle Daheim-gebliebenen. Vielleicht kennt ihr die Autorin sogar von ihren Frankreich-Krimis, die hier zwar im Buchtitel Erwähnung finden, aber nicht im Mittelpunkt stehen.    

Provenzalischer Genuss Sophie Bonnet Südwest Verlag Tintentick Rezension

SOPHIE BONNET: VOM KRIMI ZUM KOCHBUCH

Diesen Mai erschien bereits der 6. Band von Sophie Bonnets Krimi-Reihe um Pierre Durand und seinen Ermittlungen in der schönen Provence. Krimis lese ich nicht so häufig, aber die französische Küche interessiert mich sehr. Ich liebe die Landschaft Südfrankreichs, die Atmosphäre und das Essen. Leider verbringe ich dieses Jahr meinen Sommerurlaub nicht in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur und habe mir daher vorgenommen, das Urlaubsfeeling zumindest kulinarisch nach Hause zu holen. Sophie Bonnets Buch „Provenzalischer Genuss“ hilft mir dabei und lässt mich in Gedanken nach Frankreich an das Mittelmeer und in das französische Hinterland reisen. Die Autorin schreibt nämlich nicht nur Krimis, sondern bringt die Provence auch in unsere Küche.

„PROVENZALISCHER GENUSS“: EINBLICK IN LAND UND KULTUR

Sophie Bonnet liefert mit „Provenzalischer Genuss“ nicht nur ein Koch- und Backbuch, sondern bietet uns Lesern auch direkt einen Einblick in Land und Kultur. Die Krimi-Leser unter euch werden dabei auch viele Orte wiederentdecken, an denen Pierre Durand bereits unterwegs war. Unterteilt in fünf thematisch unterschiedliche Kapitel, zeigt Sophie Bonnet uns die landestypische Küche aus folgenden Gebieten:  

  • Der Luberon
  • Pays des Sorgues und Monts de Vaucluse
  • Marseille und die Küste des Var
  • Von den Alpillen bis Avignon
  • Die Hochprovence

Meine Lieblingsgegend ist ja das Département Var, das im Südosten des Landes liegt und somit freue ich mich besonders, dass auch diese Gegend ein extra Kapitel erhalten hat. 

Provenzalischer Genuss Sophie Bonnet Südwest Verlag Tintentick Rezension Einblick ins Buch
Provenzalischer Genuss, Südwest Verlag, Einblick ins Buch

REZEPTE: AB IN DIE KÜCHE

In jedem der fünf Abschnitte erzählt Sophie Bonnet zuerst über Land und Leute, bevor sie die Rezepte vorstellt. Ihre Tipps und Tricks sind interessant und bereichern das Buch. Zum Schluss ergänzt Frau Bonnet ihre Rezeptauswahl noch um Menüvorschläge. Das ist eine tolle Idee für alle, die demnächst Freunde und Familie mit verschiedenen Gängen verköstigen möchten.

Nachdem ich das Buch das erste Mal durchgeblättert habe, mussten direkt meine bunten Post-Its eingesetzt werden. Für mich ist das immer ein Indiz dafür wie gut ein Kochbuch ist – je mehr Post-Its desto besser. In diesem Buch sind einige gelandet. (Sie sind auf meinem unteren Foto zu erkennen, wenn ihr genau hin seht…)

Da ich die Provence gut kenne, war ich natürlich auch begeistert, dass viele Gerichte dabei waren, die ich bereits im Urlaub gegessen habe. Taboulé gehört dazu, also musste das natürlich zuerst ausprobiert werden. Aus den Rezepten des Département Var habe ich dann zum Nachtisch gleich noch das Aprikosenmousse nachgemacht. Unglaublich lecker!

Die Auswahl der Rezepte ist sehr vielfältig, so gibt es das bekannte Coque au vin oder auch ein leckeres Ratatouille. Verschiedene Salate, Suppen und Desserts sind vertreten, Vegetarisches und Nicht-vegetarisches. Da sollte wirklich für jeden etwas dabei sein. Und wer nicht in allzu großer Hektik ist, der findet auch sehr gute Rezepte für den Alltag. Die Rezepte sind dabei sehr übersichtlich und gut erklärt, sodass mir jeder Frust in der Küche erspart geblieben ist. Absolut gelingsicher beschrieben! 

Sophie Bonnet Provenzalischer Genuss Südwest Fotos Rezension Tintentick
Mein orientalisches Taboulé – Couscoussalat. Dazu ein Stück Baguette.
Sophie Bonnet Provenzalischer Genuss Südwest Fotos Rezension Dessert Tintentick
Zum Nachtisch: Mein Aprikosenmousse mit Pistazien

WUNDERSCHÖNE FOTOS

Visuell ist „Provenzalischer Genuss“ eine Augenweise, die Fotos sind wunderschön und verdeutlichen die Schönheit dieser Gegend. Alle Fotos hat Sophie Bonnet selbst gemacht. Spätestens hier wird jedem klar wie sehr sie die Provence liebt und jedes Foto strahlt dies auch aus. Bunte Blumen, enge Gassen, Weinberge, Obststände auf dem Wochenmarkt, Lavendel, das Meer. Da stellt sich beim Lesen und Blättern wirklich Urlaubsgefühl ein.

Fazit

„Provenzalischer Genuss“ ist ein Buch für Genießer, die nicht „mal eben schnell“ in der Küche verschwinden wollen. Sophie Bonnet bietet uns hier eine kulinarische Reise durch die Provence und bringt uns ihre Liebe zu Südfrankreich näher. Optik und Rezeptauswahl sind ein Genuss!

Zum Buch

Provenzalischer Genuss – Die Lieblingsrezepte des Ermittlers Pierre Durand
Von Sophie Bonnet
Erhältlich seit dem 14. Mai 2018
Seitenzahl: 192

ISBN: 978-3-517-09636-0
Verlag: Südwest Verlag

 

Weitere Buchmeinung bei:

Missappledome

 

Zu „Werbung*“: Das Buch in diesem Blogbeitrag wurde mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält aber trotzdem meine eigene Meinung.

1 Kommentar

  • Susanne 19. August 2019 at 13:30

    Hallo Elena,

    das ist ein wirklich schönes Buch, das ich mir merken werde. In Südfrankreich war ich leider noch nicht.
    Respekt zu deinen Food-Fotos. Sieht aus wie vom Profi.

    Liebste Grüße
    Susanne

    Antworten

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.