Aurelie Bastian Bienvenue Südwest Buchcover Foto Tintentick Blog Beitragsbild

„Bienvenue – Willkommen bei mir“ von Aurélie Bastian

Veröffentlicht: 12. Oktober 2019

Werbung*: Aurélie Bastian kommt aus Frankreich und bringt uns die französische Küche näher: Sie ist Foodstylistin, steht für das MDR vor der Kamera, schreibt Back- und Kochbücher, bloggt. Mit ihrem neuen Buch aus dem Südwest Verlag widmet sie sich den besonders wichtigen Momenten: Dem entspannten Beisammen sein mit lieben Menschen. Mit welchen Leckereien Aurélie Bastian ihre Gäste gerne bewirtet, zeigt sie in „Bienvenue – Willkommen bei mir“. Eine super Buchidee! 

Aurelie Bastian Bienvenue Südwest Buchseite Foto Tintentick Blog
Rezepte, Texte und Fotos von Aurélie Bastian, „Bienvenue. Willkommen bei mir“ aus dem Südwest Verlag

Französisch Backen und Kochen für Freunde

„Bienvenue – Willkommen bei mir“ ist mein zweites Buch von Aurélie Bastian. Nachdem „Französisch backen: Meine Lieblingsrezepte“ eines der Bücher ist, das ich immer wieder in der Küche nutze, war ich neugierig auf das neue Werk. Und „Willkommen bei mir“ ist wirklich Programm, denn es dreht sich alles um Familienfeste oder die gesellige Runde mit Freunden. Aurelie schafft mit ihrem Buch wieder eine tolle Leseatmosphäre, da zwischen den Buchdeckeln ganz viel Persönlichkeit steckt. Auf jeder Seite schwingt ihre authentische, sympathische Art mit. 

Küche aus Frankreich: Landestypische, bekannte Rezepte und einige Überraschungen

Die Kapitel und Rezepte orientieren sich an Feiertagen, Jahreszeiten und anderen Veranstaltungsideen wie dem Mädelsabend oder der Kinderparty im Sommer. Natürlich sind typisch französische Rezepte wie Baguette, Gemüsequiche, Tarte Tatin oder Macarons dabei. Das gehört einfach dazu. Es gibt aber auch einige Rezeptideen, die mich überraschten. Als erstes habe ich mich an einem Möhren- und rote Beete-Aufstrich und einer Paprikacreme versucht. Denn bevor man etwas den Gästen serviert, muss es ja ausgiebig getestet werden, richtig? Den Geschmackstest haben aber nicht nur die Aufstriche gewonnen. Eine Wiederholungstat wird auch der Zucchinikuchen und das Taboulé aus Blumenkohl. Vor allem letzteres ist total genial. Die bunte Mischung aus vegetarischen und nicht-vegetarischen Rezepten hat mir insgesamt sehr gefallen.

Aurelie Bastian Bienvenue Südwest Buchcover Foto Tintentick

Persönliche Worte, ein Zeitplan und Menüvorschläge

Jedes Kapitel leitet Aurélie Bastian ein mit einer kurzen Geschichte oder persönlichen Worten, so zum Beispiel über die Sommerfeste bei ihren Eltern. Im Anschluss stellt sie die Rezepte vor, die gut verständlich und schrittweise erklärt werden. Ganz besonders praktisch ist der Zeitplan für die vorgeschlagenen Menüs, den sie uns noch zur Hand gibt. So lässt sich Stress vermeiden und die Küche sieht nach den Vorbereitungen nicht wie ein Schlachtfeld aus. Auf den letzten Buchseiten lassen sich dann noch Verzeichnisse nach Kapiteln („Winterabend mit Freunden“, „Omas Geburtstag im Frühling“, „Heiligabend Zuhause“…) und nach alphabetisch sortierten Rezepten finden. Die bunte Gestaltung der Buchseiten, die wunderschönen Fotos (lecker!!!) und die hübschen Überschriften machen die Optik und Aufbereitung perfekt!

Fazit

„Bienvenue – Willkommen bei mir“ bietet eine abwechslungsreiche Rezeptauswahl von bekannten und kreativen Gerichten aus der französischen Küche. Schön und farbenfroh aufbereitet glänzt das Buch vor allem durch die Menüvorschläge mit dazu gehörigem Zeitplan. Es ist ein Titel für alle, die Spaß in der Küche haben und Rezepte für geselliges Beisammensein mit Freunden und Familie suchen. 

Aurelie Bastian Bienvenue Südwest Buchseite Foto Tintentick
Rezepte, Texte und Fotos von Aurélie Bastian, „Bienvenue. Willkommen bei mir“ aus dem Südwest Verlag

Zum Buch

Bienvenue – Willkommen bei mir.
Französisch kochen und backen für Freunde
Von Aurélie Bastian
Erhältlich seit dem 23. September 2019
Seitenzahl: 160

ISBN: 978-3-517-09793-0
Verlag: Südwest Verlag

 

Zu „Werbung*“: Das Buch in diesem Blogbeitrag wurde mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag enthält aber trotzdem meine eigene Meinung.

Keine Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.